Sozialbonus für die Lieferung von elektrischer Energie

Seit Januar 2009 gibt es den so genannten "Sozialbonus" (d.h. eine Ausgleichszahlung betreffend die Ausgaben der Kunden welche Haushaltsstrom beziehen). Diese Ausgleichszahlung wird in Form eines Rabatts auf die Rechnung für die Lieferung von Strom gewährt. Es handelt sich hierbei um ein Hilfsmittel, welches von der italienischen Regierung eingeführt wurde und mit dem man das Ziel verfolgt, Familien mit ökonomischen Schwierigkeiten und oder Personen mit körperlichen Beschwerden, zu einer Einsparung bei den jährlichen Ausgaben für die Elektroenergie zu verhelfen.

Wer hat Anrecht auf den Sozialbonus? 

Alle Kunden welche Haushaltsstrom beziehen (Familien) und sich in ökonomischen Schwierigkeiten befinden, können, sofern sie Inhaber einer Stromversorgung sind und einen ISEE Wert von weniger/gleich 8.107,50 Euro aufweisen, auf den Sozialbonus zurückgreifen. Für Familien mit mindestens vier Kindern ist die ISEE Schwelle auf 20.000 Euro angehoben. Der Bonus gilt für zwölf Monate, und kann erneut beantragt werden, sofern die ökonomischen Schwierigkeiten weiterbestehen. Den Bonus aufgrund körperlicher Einschränkung können hingegen jene Kunden welche Haushaltsstrom beziehen (Familien) beantragen, welche zu Hause einen Patient haben, der aufgrund einer schweren Krankheit gezwungen ist, für die Erhaltung seines Lebens auf mit Strom betriebene Geräte zurückzugreifen. Beide Bonusse können kombiniert werden, sofern die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind.

Wie kann er beantragt werden?

Der Sozialbonus kann bei der eigenen Wohnsitzgemeinde oder bei anderen von dieser ernannten Dienststellen beantragt werden.

Das eigens dafür vorgesehene Formular, welches auf der Website der Aufsichtsbehörde für Strom, Gas und Wasser http://www.arera.it heruntergeladen werden kann, muss ordnungsgemäß mit allen Daten des Kunden und allen Angaben zu Wohnsitz, Familienstand und den aus der Stromrechnung zu entnehmenden Eigenschaften des Stromlieferungsvertrages sowie zur Einkommens- und Vermögenslage der Familie (ISEE) ausgefüllt werden.

Gesuche, die von Familien eingereicht werden, in denen eine gesundheitlich bedürftige Person lebt, sind mit entsprechender ärztlicher Bescheinigung des SSB zu versehen, während die ISEE-Erklärung nicht notwendig ist.

 

Weitere Informationen

finden Sie auf der
Internetseite der AEEGSI 
www.arera.it 

oder unter der Grünen Nummer
800 166 654