Notplan für die Sicherheit des nationalen Stromnetzes (PESSE)

Der Notplan für die Sicherheit des nationalen Stromnetzes ist, der von Terna im Fall von erheblichen Störungen oder Produktionsdefiziten auferlegte Notplan, um das Risiko von unkontrollierten Stromausfällen im italienischen Energieversorgungsnetz zu begrenzen.

Der Plan sieht die Abtrennung von Verbrauchergruppen auf der Grundlage einer der 5 Notstufen vor. Jede Notstufe betrifft eine Verbrauchergruppe, welche zu einer gegebenen Zeitspanne abzutrennen ist. Alle auf die erste Notstufe folgenden Stufen schließen die vorhergehenden ein, wodurch situationsabhängig bis zu 5 Verbrauchergruppen gleichzeitig abgetrennt werden können.

Anhand eines Rotationsplans ist alle 90 Minuten der Wechsel der abgetrennten Verbrauchergruppe vorgesehen.

Die Notplan-Aktivierungsaufforderung wird von Terna erteilt und auf der Grundlage der Fortentwicklung der Netzlage bestätigt oder widerrufen.

Aus Sicherheitsgründen müssen alle Leitungen und Anlagen auf jeden Fall als spannungsführend angesehen werden. Der Dienst kann auch ohne Vorankündigung vor den angegegebenen Zeiten wiederhergestellt werden.

Am unten aufgeführten Schriftzug erkennt man ob eine Notfall-Aktivierung vorgesehen ist.

Für heute ist keine Notplan-Aktivierung (PESSE) vorgesehen.

Störungsdienst Stromnetz

Kontakt