Dienste für die Stromanbieter

Der Stromanbieter bezieht die elektrische Energie im Großhandel und verkauft diese an die Kunden.

Damit die elektrische Energie an die Endkunden geliefert werden kann, nutzt der Stromanbieter das Transportnetz und das lokale Stromverteilernetz.

Aus diesem Grund muss der Stromanbieter folgende Verträge mit dem Netzbetreiber abschließen:

  • Verteilervertrag mit dem Verantwortlichen für die Übertragung und Verteilung von Energie aus dem Hochspannungsnetz (Terna SpA) und einen 
  • Stromtransportvertrag im Namen des Kunden mit dem entsprechenden Verteiler (u.a. Edyna, welcher  größtenteils Südtirol versorgt).

Die Preise für den Verteiler- und Transportdienst sind von der Aufsichtsbehörde für Strom, Gas und Wasser (AEEGSI) vorgegeben.

Der Verkäufer (Stromanbieter) schließt mit dem Kunden den Liefervertrag ab und ist für alle kaufmännischen Aspekte des Dienstes wie Verbräuche, Rechnungen, Zahlungen, Rückerstattung, Erklärungen, Reklamationen etc. verantwortlich.

Der Verkäufer (Stromanbieter) pflegt auch die Beziehung mit dem Verteiler im Namen des Kunden für alle Aktivitäten, die mit dem Anschluss oder Arbeiten am Stromnetz verbunden sind.

Bei Beanstandungen und Informationsanfragen kann sich der Endkunden auch direkt an den Verteiler wenden.

Kriterien für die Rekonstruktion und Schätzung der Messwerte der elektrischen Energie

Wie von den Artikeln 16.5 und 25.3 des TIME (Testo Integrato Misura Elettrica) vorgesehen, wendet Edyna für die Rekonstruktion und Schätzung der Messwerte der elektrischen Energie, die im Anhang sichtbaren Kriterien an.